Seite Drucken Esoterik unter der Lupe | Wer nichts weiß, muss alles glauben |

„Esoteriker sind nicht dumm“ schreibt der Quantenphysiker Florian Aigner in seinem Blog "naklar.at" (www.naklar.at/content/comments/nichtdumm/) Er führt weiter aus, dass sich unser Gehirn im Laufe der Evolution derart entwickelt hat, dass wir jede halbwegs plausible Theorie recht schnell glauben.

Das war auch gut und richtig, da keiner unserer frühen Vorfahren eine wissenschaftliche Analyse darüber durchgeführt hat, ob ein Früchtefund nun statistisch signifikant sei oder eben nicht. Wir haben diesen Fund genutzt und sind davon ausgegangen, dass es auch zukünftig eine gute Fundstelle sein wird.

Unsere naturalistisch wissenschaftliche Herangehensweise hat aber zu jenen Erfolgen geführt, die wir in allen Bereichen sehen können, wie beispielsweise in der erheblichen Verlängerung der Lebenserwartung. Diese wissenschaftlichen Erfolge liegen unter anderem darin, dass die Naturwissenschaften Werkzeuge erarbeitet haben, mit denen zwischen einer Vermutung und einer nachvollziehbaren Tatsache unterschieden werden kann. Es wurden Methoden entwickelt, mit denen man eine Hypothese objektiv überprüfen kann.

Was nun aber die Naturwissenschaften von Pseudo- und Parawissenschaften unterscheidet, ist - neben der strikten Anwendung dieser wissenschaftlichen Methoden - auch die ergebnisoffene Herangehensweise: Naturwissenschaftlich denkende Menschen sind bereit, gefasste Überzeugungen und Annahmen umzustoßen, wenn diese durch eindeutige Fakten ins Wanken geraten. „Esoteriker halten ihre Theorien auch dann noch mit fest zugekniffenen Augen innig umklammert, wenn sich diese Theorien längst als nutzloser Unsinn erwiesen haben,“ schreibt Florian Aigner dazu in seinem Blog.

Immer wieder werden zum Beispiel Abschirmprodukte für Handys angeboten. Viele der angebotenen Produkte sind Aufkleber, die an oder in das Handy geklebt werden sollen. Derartige Aufkleber „sollen auf unbekannte Weise angeblich schädliche Einflüsse von Mobiltelefonen, Computer, Fernseher usw. ´neutralisieren´ oder ´aufheben´", kann man auf der Internetseite Psiram (www.psiram.com/ge/index.php/Elektrosmog-Schutzprodukte)  nachlesen, die auch einige dieser Produkte genauer beschreibt. Jedenfalls haben die meisten dieser Produkte weder Einfluss auf die Sende- und Empfangscharakteristik eines Handys noch auf den SAR-Wert.

Vielfach werden auch diese Produkte mit abenteuerlichen Erklärungen angepriesen, die nicht selten in zusammengewürfelten Sätzen mit möglichst häufiger Erwähnung der Quantenphysik gipfeln. In den seltensten Fällen steht dahinter eine gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis. Es werden unglaubliche Gedankengebilde aufgebaut, bei denen vielleicht die einzelnen Halbsätze richtig sind, aber in ihrer Gesamtheit nur nach angewandter Physik klingen, tatsächlich aber unsinnig sind.

← Zurück zur Übersicht