Seite Drucken Angstmache für Profit | Wer nichts weiß, muss alles glauben |

Die Liste der Leiden, die angeblich von "Mobilfunk-Strahlung" ausgelöst werden sollen, ist lang. Sämtliche Symptome, die nicht eindeutig einer Ursache zugeschrieben werden können, fallen in diese Kategorie. Für Schlafstörungen, Migräne, Kreislaufstörungen, Konzentrationsschwäche (besonders bei Kindern) und andere, meist von den individuellen Lebensumständen abhängigen Krankheiten, muss vor allem dann der Mobilfunk herhalten, wenn die eigentlichen Auslöser nicht eindeutig diagnostizierbar sind.

Dieses Umfeld ist ein idealer Nährboden für unseriöse Geschäftemacherei - insbesondere der Esoterikszene. Nachdem gratis "baubiologische" Messungen mit völlig unbrauchbaren Messgeräten durchgeführt werden - das Ergebnis wird ausnahmslos als fatal dargestellt - werden nutzlose Produkte zur angeblichen Abschirmung von Mobilfunk verkauft. Darunter fallen etwa spezielle Bettwäsche und Vorhänge, ja sogar Unterwäsche mit angeblicher Abschirmwirkung ist schon auf dem Markt aufgetaucht. Auch spezielle Wandfarben werden angeboten, die eine abschirmende Wirkung haben sollen. Im "besten" Fall funktioniert etwa so eine Wandfarbe als Abschirmung nur mäßig, der einzige Effekt wird sein, dass das Telefonieren mit dem Handy im Haus dann zu noch mehr Immissionen führt, was ja diametral zur erhofften Wirkung steht.

In den allermeisten Fällen ist die Wirkung aber gleich Null, bis auf die Tatsache, dass besorgte Bürger viel Geld für Aufkleber, billigst produzierte Messgeräte und inkompetente Beratung ausgegeben haben.



← Zurück zur Übersicht